Dieses Jahr drei Pfandhäuser eröffnet

Die Firma Weber Pfandleihaus/Edelmetalle/Auktionshaus in Zimmern bei Rottweil eröffnet im November in Reutlingen ihr drittes Pfandleihhaus innerhalb eines Jahres. Das Pfandleihhaus in Zimmern gibt es seit dem Sommer 2008,dasjenige in Singen seit März 2009 und einen weiteren Betrieb in Tuttlingen seit Mai 2009.
Das vor 20 Jahren in Tuttlingen als Juweliergeschäft und Pfandleihhaus begonnene Unternehmen war bisher vor allem im Handel mit Gold und anderen Edelmetallen tätig. Insgesamt hat die Firma zehn Beschäftigte. Hauptsächlich werden Schmuck, Antiquitäten und Briefmarken aufgenommen, aber auch moderne Elektronik, Oldtimer, Baumaschinen, Boote oder teure Autos werden beliehen oder angekauft. Das Geschäft läuft nach gesetzlich festgelegten Regeln ab. Die Kredite laufen üblicherweise über drei Monate und kosten ein Prozent Zins pro Monat plus Gebühren. Beim Edelmetallgeschäft orientieren sich die ausgegebenen Kredite am Börsenkurs.
Das Unternehmen, das Mitglied im Zentralverband Deutscher Pfandleiher ist, wird geleitet vom Inhaber Ernst Weber, der im Herbst auch die erste Pfandauktion durchführen möchte. Solche Pfandauktionen unterliegen dem Zwangsvollstreckungsgesetz. In Deutschland gibt es circa 200 Pfandleihfirmen, sowohl private als auch staatliche. Viele von ihnen haben derzeit Konjunktur, die Menschen brauchen Geld.

Downloads